29.04.2021

Ordnung auf den „Velo-Park­pl√§tzen“ ūüö≤

So mancher steigt jetzt wieder aufs Fahrrad, um aus den eigenen vier Wänden rauszukommen. Umso mehr, da andere Freizeitaktivitäten weiterhin nur eingeschränkt möglich sind. Das schlägt sich auch in den Verkaufszahlen nieder.

Gem√§ss Velosuisse sind die Fahrrad-Verk√§ufe im Jahr 2020 Corona bedingt um 38 Prozent gestiegen. Eine √§hnlich bemerkenswerte Zunahme wird auch f√ľr das laufende Jahr erwartet. Insbesondere da 2021 aufgrund der unsicheren Situation in vielen L√§ndern vermehrt Ferien in der Schweiz geplant werden. H√∂chste Zeit also, f√ľr mehr Ordnung auf den Velo-¬ęParkpl√§tzen¬Ľ zu sorgen.

Auf den Ansturm vorbereitet

Niemand will Fahrr√§der, die auf Wiesen und Wegen herumliegen oder an Hausw√§nde angelehnt sind. Das ¬ęWildparken¬Ľ von Fahrr√§dern sorgt f√ľr √Ąrger, verursacht Sch√§den an Geb√§uden, Autos usw. und behindert Fussg√§nger. Verwalter und Besitzer von Immobilien k√∂nnen daf√ľr sorgen, dass alle Fahrr√§der in Reih und Glied stehen, und zwar dort, wo sie hingeh√∂ren. Die Fahrradparksystemen der DRAWAG AG sind daf√ľr bestens ger√ľstet und halten alle Durchgangs- und Zugangsbereiche frei.

Ganz nach den individuellen Bed√ľrfnissen

Besonders beliebt ist der DRAWAG-Fahrradst√§nder ¬ęDoppelstock¬Ľ. Durch die √ľbereinander stehenden Fahrr√§der l√§sst sich eine Menge Platz sparen und die Bedienung ist denkbar einfach. Die DRAWAG AG bietet aber auch viele weitere, langlebige Modelle. Beispielsweise mit Dach f√ľr besseren Schutz vor dem Wetter, einfache Aufh√§ngerechen oder B√∂glist√§nder.

Hier sind weitere Informationen zu den Fahrradparksysteme von DRAWAG verf√ľgbar.